Wir achten auf einen ehrlichen und respektvollen Austausch.

Wir pflegen einen wertschätzenden Umgang mit allen Beteiligten.

Wir setzen auf Bewährtes und sind offen für Veränderungen.

... angenehmes Arbeitsklima

... lebensnahe Bildung

... mit Motivation, Engagement und Humor

Wir helfen mit, dass Ziele und Wünsche nicht Träume bleiben.

previous arrow
next arrow
Slider

Mit der erfolgten Revision des Volksschulgesetzes (VSG) wird der zweijährige Kindergarten formal Teil der elfjährigen Volksschule, bleibt aber als eigenständige Stufe mit einer besonderen Pädagogik bestehen. Ausnahmsweise kann die Volksschule ein oder höchstens zwei Jahre länger oder kürzer dauern. Ein solcher Entscheid wird in der Regel mit dem Entwicklungs- und Lernstand des Kindes begründet. Ab 1. August 2013 haben alle Gemeinden den zweijährigen Kindergarten anzubieten. Der zweijährige Kindergartenbesuch wird obligatorisch. Somit gilt die Absenzenregelung der Primarstufe auch für den Kindergarten. Eltern können ihr Kind, mittels Gesuch an die Schulleitung, ein Jahr später in das erste Kindergartenjahr eintreten lassen. Ebenfalls besteht die Möglichkeit eines reduzierten Pensums im ersten Kindergartenjahr.