Am 27. September 2009 haben die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger des Kantons Bern die kantonale Vorlage "Beitritt zur interkantonalen Vereinbarung über die Harmonisierung der Volksschulen (HarmoS-Konkordat)" angenommen. Mit dem HarmoS-Konkordat werden der Schuleintritt, die Dauer der Volksschule und die Ziele für die einzelnen Bildungsstufen gesamtschweizerisch vereinheitlicht. Dies mit dem Ziel, die Qualität der Volksschule zu verbessern und den Schülerinnen und Schülern den Schulwechsel zu erleichtern, wenn sie in einen anderen Kanton ziehen.

Ab 1. August 2013 haben alle Gemeinden den zweijährigen Kindergarten anzubieten. Der zweijährige Kindergartenbesuch wird obligatorisch. Eltern können ihr Kind, mittels Gesuchstellung an die Schulleitung, ein Jahr später in das erste Kindergartenjahr eintreten lassen. Das Recht auf elf Jahre Volksschule wird dadurch nicht eingeschränkt.

Der Stichtag für den Eintritt in den Kindergarten wird schlussendlich vom 1. Mai auf den 31. Juli verlegt. Ab 2015 treten alle Kinder, die vor dem 1. August das vierte Lebensjahr vollendet haben, in den zweijährigen Kindergarten ein.

Die Schulkommission der Gemeinde Neuenegg hat beschlossen, dass das Datum für den Eintritt in den Kindergarten über 3 Jahre hinweg jeweils einen Monat nach hinten geschoben wird (gemäss Empfehlung der Erziehungsdirektion Bern).

Konkret bedeutet das Folgendes:

Schuljahr 2013/14 (Eintritt fünfjährige) = 01.05.2008 - 31.05.2009

Schuljahr 2014/15 (Eintritt fünfjährige) = 01.06.2009 - 30.06.2010

Schuljahr 2015/16 (Eintritt fünfjährige) = 01.07.2010 - 31.07.2011

Schuljahr 2016/17 (Eintritt fünfjährige) = 01.08.2011 - 31.07.2012 (definitiv)

Alle Kinder haben 5 Vormittage und 1 Nachmittag als Pensumsvorgabe. Die Eltern sind berechtigt, nach Bewilligung des Gesuches durch die Schulleitung, ihr Kind das erste Kindergartenjahr mit reduziertem Pensum besuchen zu lassen, d.h. an 3 Vormittagen und 1 Nachmittag. In der Regel wird eine Reduktion des Pensums im ersten Jahr befristet vorgesehen und mit dem Entwicklungsstand des Kindes begründet. Ziel ist, die Kinder allmählich zu einem vollen Pensum heranzuführen.

Bei Fragen oder Unklarheiten können Sie sich bei den Schulleitungen der Primarstufen Neuenegg /Thörishaus melden.

Schulleitung

Sabine Haeny

 

Adresse

Schulleitung Primarstufen Neuenegg 
Schulhausstrasse 5 
3176 Neuenegg 

031 741 04 70

031 889 08 19 (Thörishaus)

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schulkommission